Papst trifft Obama

11/07/2009

Sicher hätte die neue Enzyklika „Caritas in Veritate“ mit ihrem aktuellen Bezug zu dem am G8-Gipfel diskutierten globalen Themen wie Hunger- und Armutsbekämpfung genügend Diskussionsstoff geboten für jene 35 Minuten, die der US-Präsident beim Katholischen Kirchenoberhaupt verbrachte. Was diese Aspekte anbetrifft, fällt es leicht, einer Meinung zu sein.

Die Kontroversen zwischen der Kirche und der neuen US-Regierung sind von wahrhaft substantieller Art: bezüglich Stammzellenforschung und Abtreibungen wird sich so einfach kein Konsens finden lassen, da die Kirche fest ihren Standpunkt vertritt und der Papst ihn unbeirrt nach außen kommuniziert.

Um sich hierüber einig zu werden, müsste Präsident Obama das Leben ungeborener Kinder vom Moment der Empfängnis an, als mit Ehrfurcht zu betrachtendes Gottesgeschenk anerkennen. Bislang bewegt er sich aber lieber in der Grauzone ethischer Erwägungen, wann menschliches Leben so zu nennen sei, die Antwort darauf unterliegt der individuellen Gewissensentscheidung.

George W. Bush mag in vielerlei Hinsicht äußerst zweifelhaft gehandelt haben – in diesem Punkt hat er Obama einiges voraus.

Wenn Obama laut Vatikan-Sprecher Lombardi zugesichert habe, er werde versuchen, die Zahl der Abtreibungen zu reduzieren, stellt sich eine andere ebenso grundsätzliche Frage: wie er denn dieses Ziel zu erreichen gedenkt? Leider wohl kaum, indem er Enthaltsamkeit als einzig angemessene und absolut sichere Verhütungsmethode verkündet.

Benedikt XVI. zeigte sich gewohnt langmütig und hoffnungsvoll: er überreichte den Obamas neben der neuen Enzyklika das Vatikan-Dokument „Dignitas Personae“ zur Bioethik und versprach, sie in sein Gebet einzuschließen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: