Unglaublich:Obama bekommt Friedensnobelpreis!

09/10/2009

Womit hat er den verdient?! Welche Erfolge hat Obama in den wenigen Monaten seiner Präsidentschaft aufzuweisen?! Die Jury begründet ihre Entscheidung mit „seinen außergewöhnlichen Bemühungen zur Stärkung der internationalen Diplomatie und zur Zusammenarbeit zwischen den Völkern. Das Komitee hat dabei besonderes Augenmerk auf Obamas Vision und seine Arbeit für eine Welt ohne Atomwaffen gelegt“.

Ist das alles? Nur weil einer schöne Worte macht, bekommt er diese Auszeichnung? Die Fakten sehen anders aus: der unrechtmässige, imperialistische Angriffskrieg in Afghanistan wird auch unter ihm fortgesetzt, die Truppen aufgestockt, verstärkter Druck auf die Bündnispartner ausgeübt. Die Truppen im Irak sind trotz grossartiger Versprechungen noch nicht abgezogen. Auf dem Boden unabhängiger Nationen werden unter dem Vorwand des ‚Krieges gegen den Terror‘ Militärinterventionen durchgeführt, mit Israel zusammen wird die bisher grösste gemeinsame Militärübung im Nahen Osten geplant.

Das Militärbudget unter Obama ist das grösste der ganzen Weltgeschichte, im Jahr 2010 sollen mit 534 Milliarden US-Dollar rund 20 Milliarden mehr als 2009 ausgegeben werden! Offensichtlich spielt das Militär bei der Ausarbeitung der nationalen Politik eine stärkere Rolle als vorher unter Bush. Die  USA geben für die Rüstung so viel Geld aus wie alle anderen Länder der Welt zusammen. Ganz davon abgesehen, dass die grössenwahnsinnigen Amerikaner gerade heute den Mond bombadieren.

Entweder ist das norwegische Nobel-Komitee blind auf beiden Augen oder nicht so unabhängig wie uns vorgegaukelt wird. Wie dem auch sei, diese Auszeichnung ist verdächtig früh und kommt zu einem Zeitpunkt, wo die Beliebtheit Obamas vor allem bei seinen Landsleuten rapide abnimmt. Bei dem momentanen Stand der Dinge ist sie ein Hohn!

6 Antworten to “Unglaublich:Obama bekommt Friedensnobelpreis!”

  1. Frischluft01 Says:

    das hier ist auch interessant, reisserisch aber …

  2. Frischluft01 Says:

    Die Welt macht mit Angst.

    Dies hier hab ich gerade gefunden

    Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.

    Bertolt Brecht

  3. abitene Says:

    Ja, mit den Worten, die leeren Versprechungen im Wahlkampf von wegen Senkung der Arbeitslosenzahlen u. Steuern werden auch wiederholt, obwohl die doch keiner mehr glauben kann. Wir sollten wieder auf das Wort hören, das nie lügt, das heutige Tagesevanglium passt grad gut: „Selig sind vielmehr die, die das Wort Gottes hören und es befolgen.“

    Soeben hier gelesen, dass er bereits am 1. Februar auf den Kandidatenliste für den Preis gestanden haben muss, um ausgezeichnet zu werden. Da war er gerade mal 12 Tage im Amt! Die ganze Sache ist reine Propaganda, seine Reaktion find ich auch so unglaubwürdig, er sei überrascht und demütig (Vorlage für die Presse, alle reden von Demut nun, dabei schaut der immer so hochmütig drein sonst), vermeintliche Ehrlichkeit von wegen er habe den Preis nicht verdient (annehmen tut er ihn aber) usw.

    Das Buch, dass der Antichrist in Solowjews Erzählung schreibt, heisst übrigens „Der offene Weg zu Frieden und Wohlfahrt der Welt“.

    • Der mit dem Sonnenhut Says:

      Ja, an den geschmeidigen und jugendlichen Antichristen in Solowjews Erzählung habe ich auch gedacht. Er bringt ja den Frieden, ist die Botschaft seiner ersten Jahre.

      Und ja, die Worte lügen und lügen. Bei der staatlichen Institution, bei der ich arbeite, wird es immer wichtiger, was die Presse berichtet, ob sie berichtet, und wir halten uns aber zugleich ängstlich zurück, irgendwie Position zu beziehen.

  4. kasimero Says:

    Nach meinem Gefühl ist das ein Einschnitt, weil der Friedensnobelpreis eine solchen Stellenwert hat. Wortes sind der Grund für die Auszeichnung, Worte werden die Fragen und die Ablehnung vergessen machen. Umfagen dazu im Internet haben zwei Antworten: erstens: Gut, dasss er den Preis bekommen hat. zweitens: Das kommt zu früh. Eine dritte Möglichkeit gibt es nicht. Beschränkte Welt. Nachricht am gleichen Tag: USA drohen mit neuer Bunkerbrechenden Atombombe. Grotesker gehts nicht. Es scheint egal zu werden, ob Worte wahr sind oder lügen, Hauptsache sie klingen gut und sind gekonnt vorgetragen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: