Woher kommt der Mensch? (5)

08/01/2010

Die Ungläubigen sagen ferner, der Mensch stamme vom Tiere ab; denn er sei den Tieren ähnlich; er werde deshalb auch ein Ende nehmen wie das Tier. Aber das ist eine ganz törichte Behauptung.

Erstens ist der Mensch nur dem Leibe nach dem Tiere ähnlich; seine Seele dagegen ist von der Seele des Tieres himmelweit verschieden. Die Seele des Menschen ist ein Geist, der Vernunft und freien Willen besitzt; die Tierseele ist kein Geist, sie kann weder vernünftig denken noch frei wollen.  Die Tiere haben keine Sprache, treiben keine Wissenschaft, machen auch in der Kunstfertigkeit, die ihnen angeboren ist, aus sich selbst keine Fortschritte.

Das Tier kann man zwar durch Gewöhnung abrichten, aber man kann es nicht durch Erklärung von Wahrheiten unterrichten. Die Tiere wissen nichts von Religion, von Tugend und Laster, von Ehre und Unehre. Will man sie dazu bringen, dass sie einen Fehler ablegen, so wendet man sich nicht an ihr Gewissen, sondern an ihr Gefühl; denn jedermann weiss, dass sie kein Gewissen haben und sich bloss vom Gefühl leiten lassen.

Beim Tiere ist die Seele für den Leib da und nimmt darum auch mit dem Leib ein Ende; beim Menschen dagegen ist der Leib für die Seele da, und weil die Seele ein unsterblicher Geist ist, so wird auch der Leib im anderen Leben teilnehmen an der Unsterblichkeit der Seele. Also wegen der gänzlichen Verschiedenheit der Menschenseele von der Tierseele ist es einfach unmöglich, dass der Mensch vom Tiere abstamme.

Aber selbst wenn man bloss den Leib des Menschen mit dem der Tiere vergleicht, so findet sich nach dem Urteil der Gelehrten, welche die Sache genau untersucht haben, noch immer ein so grosser Unterschied zwischen den Menschen und allen lebenden und ausgestorbenen Tierarten, dass man vernünftigerweise nicht sagen kann, der Mensch stamme vom Tiere ab.

Der eigentliche Grund, weshalb die Ungläubigen von einer solchen Abstammung des Menschen reden, ist dieser: wenn der Mensch nicht vom Tiere abstammt, dann muss er von Gott erschaffen sein; davon aber wollen die Ungläubigen um keinen Preis etwas wissen; sie wollen lieber an jede noch so törichte Meinung glauben als an die Wahrheit, dass es einen Gott gibt.

 

aus „Die Wahrheit der katholischen Religion“ von Jacob Linden S. J. Wiederauflage der Originalausgabe von 1912 erschienen im Petrus-Verlag, Kirchen/ Sieg. Wir bedanken uns für die Genehmigung der Veröffentlichung.

8 Antworten to “Woher kommt der Mensch? (5)”

  1. NixZen Says:

    Für mich liegt die Wahrheit bei Gott, Jesus war einer der Verkünder.
    Den Gott erschuf das Wort und das Wort war bei Gott.

    • perpetualux Says:

      Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Im Anfang war es bei Gott. Alles ist durch das Wort geworden, und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist. In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen. Joh 1,1-4

      Das Wort wurde nicht erschaffen, sondern durch das Wort wurde die Schöpfung erschaffen.

      Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Er war in der Welt und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. Er kam in sein Eigentum, aber die seinen nahmen ihn nicht auf. Joh 1,9-11

      Damals wie heute. Viele Zeitgenossen Jesu, die ihn sahen, hörten, seine Wundertaten mitbekamen, glaubten trotzdem nicht an ihn.

      Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, die Herrlichkeit des einzigen Sohnes vom Vater, voll Gnade und Wahrheit. Joh 1,14

      Jesus Christus ist das Wort Gottes, er ist Gott. Er hat die Wahrheit gepredigt und gelebt, die absolute Wahrheit, die immer gleich bleibt, vor 2000 Jahren wie heute. Die Wahrheit aber, angefangen bei der Wahrheit über sich selbst, wollen viele nicht hören. Trotzdem ist wohl in jedem Menschen verankert, und wenn es bloß eine Ahnung ist, dass es eine Wahrheit, DIE Wahrheit gibt, die aufzuspüren es uns drängt.

      Wenn ihr mich ruft, wenn ihr kommt und zu mir betet, so erhöre ich euch. Sucht ihr mich, so findet ihr mich. Wenn ihr von ganzem Herzen nach mir fragt, lasse ich mich von euch finden – Spruch des Herrn. Jer 29, 12-14

  2. NixZen Says:

    Da sehe ich eben so, es wie du schon sagst: Der Christus Weg isr ein von vielen Wegen zur Wahrheit.
    Die Wahrheit ist einzigartig.

    • abitene Says:

      Jesus Christus IST die Wahrheit. Gottes fleischgewordener Sohn. Und er ist DER Weg. Ich habe nicht gesagt, dass er einer von vielen Wegen zur Wahrheit ist.

  3. NixZen Says:

    der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.” (Joh 18, 37-38)
    Ich denke die Wahrheit ist was jeder von uns für die Wahrheit hält

    „Der Wahrheit kann man nicht folgen, sie muß entdeckt werden.
    Krishnamurti, Vollkommene Freiheit“

    Und jeder entdeckt sie für sich

    • abitene Says:

      Ich glaube, du verwechselst grade die Wege zur Wahrheit mit der Wahrheit selbst. Wege gibt es so viele wie es Menschen gibt, DER Weg zum Heil ist Jesus und Wahrheit kann es wiederum nur EINE geben. Bei den beiden von dir angeführten Zitaten wird interessanterweise auch nur von ihr im Singular gesprochen.

      Zu dem Krishnamurti-Zitat: man kann der Wahrheit sehr wohl folgen, nachdem man sie gefunden hat. Wir Christen bezeichnen das als Nachfolge Christi, den wir als den Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh 14,6) erkannt haben. Genau das besagt ja auch das erste von dir angeführte Zitat, das ebenfalls von ihm stammt.

      Es gibt keine subjektiven vielen Wahrheiten, nur subjektive Gefühle, Meinungen, Theorien. Die unveränderliche Wahrheit selbst existiert unabhängig davon, Gott sei Dank.

  4. NixZen Says:

    Mhh, ich denke die WArheit ist, es gibt viele Wahrheiten und wir suchen uns immer eine aus.
    Hier mein kleiner Artikel zum Thema denkende Menschen und Tiere

    • abitene Says:

      Ich denke eher, es gibt viele Theorien und wir suchen uns aus, was uns am besten passt. Aber alle gleichzeitig können nicht wahr sein, Wahrheit kann es nur eine geben. Wir haben schon mal etwas über die Wahrheit geschrieben, hier: „Was ist Wahrheit?“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: