Wenn der Mann wiederkommt

26/02/2010

Am 26. Februar 2010 wäre Johnny Cash 78 Jahre alt geworden. Eines seiner letzten Lieder heißt „The man comes around“ und handelt von der Wiederkunft Christi. Einige Jahre zuvor hatte der Sänger einen Traum gehabt, in dem er die englische Königin trifft, die in ihrem Palast strickt und näht, in einem Korb neben ihr befinden sich Handarbeiten. Neben der Königin sitzt eine andere Frau mit der sie spricht und lacht. Als der Träumende näher kommt, sieht in die Königin an und sagt zu ihm: „Johnny Cash, you’re thorn bush in a whirlwind – du bist ein Dornbusch im Wirbelwind“. Ein interessanter Traum, vor allem, wenn man die Königin von England als Königin der Engel deutet…

Cash sagte, diese Zeile verwies ihn auf das Buch Hiob 38-41, wo Gott zweimal aus dem Wettersturm zu dem leidgeprüften Hiob spricht, und natürlich an die Stelle im 2. Buch Mose, Kap. 3, wo Gott im brennenden Dornbusch zu Mose spricht. Im Lukasevangelium dann heißt es: „Dass aber die Toten auferstehen, hat schon Mose in der Geschichte vom Dornbusch angedeutet, in der er den Herrn den Gott Abrahams, den Gott Isaaks und den Gott Jakobs nennt.“ (Lk 20,37). Die Auferstehung der Toten findet bei der Wiederkunft Christi statt und so begann sich der Musiker mit der Offenbarung des Johannes zu beschäftigen. Er schrieb insgesamt 33 Strophen, in denen er Stellen aus den Evangelien, der Offenbarung und der Apostelgeschichte verarbeitete bzw. zitierte und die er dann auf die Endfassung des Liedes kürzte.

Johnny Cash 1969

Johnny Cash, ein sehr gläubiger Christ (Baptist), der in seinen jungen Jahren ein recht wildes Leben geführt hat, war, als er das Lied geschrieben hat, bereits schwer krank und die Todesahnung ist vielleicht auch der Grund, warum er es mit den Worten der Offenbarung aus Kap. 6, Vers 8 enden läßt: „Da sah ich ein fahles Pferd; und der, der auf ihm saß, heißt ‚der Tod‘; und die Unterwelt zog hinter ihm her.“ Nichtsdestotrotz hat ihn die Hoffung auf die Wiederkunft Christi und die Auferstehung der Toten, d.h. der Sieg über den Tod erfüllt, denn danach hat er das Lied und die gesamte CD benannt. Nach dem fahlen Pferd erscheint in der Offenbarung der Reiter auf dem weißen Pferd und es heißt:

„Dann sah ich den Himmel offen, und siehe, da war ein weißes Pferd, und der, der auf ihm saß, heißt ‚Der Treue und Wahrhaftige‘; gerecht richtet er und führt er Krieg. Seine Augen waren wie Feuerflammen und auf dem Haupt trug er viele Diademe; und auf ihm stand ein Name, den er allein kennt. Bekleidet war er mit einem blutgetränkten Gewand; und sein Name heißt ‚Das Wort Gottes‘. Die Heere des Himmels folgten ihm auf weißen Pferden; sie waren in reines, weißes Leinen gekleidet.“ (Offb 19,11-14)

sowie: „Der Tod und die Unterwelt aber wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod: der Feuersee.“ (Offb 20,14)

und: „Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen“. (Offb 21,4)

Johnny Cash: The man comes around

Deutsche Übersetzung (könnte besser sein)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: