abgründe der woche

04/12/2010

+++   denn es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden soll, und nichts geheim, was nicht an den tag kommen soll (mk 4,22) : wikileaks-veröffentlichung von 250.000 diplomatischen geheimdokumenten treibt insbesondere us-regierung zur weissglut + gründer julian assange untergetaucht + auf roter fahndungsliste von interpol + seine hinrichtung im amerikanischen tv gefordert, u.a. von us-senator huckabee + amazon-server nehmen webseite vom netz + assange kündigt für 2011 weitere enthüllungen an, diesmal über us-grossbank   +++   lichterloh : schwere waldbrände in israel nahe der hafenstadt haifa + bereits über 40 todesopfer + internationale hilfe in anmarsch, sogar löschflugzeuge aus der türkei + keine entspannung der lage in sicht + in haifa leben 600 000 menschen   +++ finanzkrise schürt ängste : angst um spareinlagen lässt iren binnen kurzem milliarden euro von den banken abziehen + so wurden bei der angloirish bank bereits 13 mrd euro, bei der bank of ireland über 10 mrd euro abgehoben + in deutschland existiert notfallplan zum schliessen von bankschaltern und geldautomaten, falls es zu ähnlichen massenabhebungen käme   +++   online-zensur in action (I) : us-dept of homeland security (dhs) übernimmt mehr als 75 internetseiten + auf der seite dann nur noch das logo des dhs mit einer einschlägigen mitteilung zu sehen + zunächst seiten im visier, die links zu urheberrechtsverletzenden inhalten aufzeigen, obwohl sie selbst diese inhalte nicht hosten + ausweitung auf andere „unbequeme“ webseiten denkbar   +++   online-zensur in action (II) : us-patentbehörde ustpo gesteht facebook alleiniges markenrecht auf das wort „face“ zu + theoretisch könnten nun alle webseiten, die das wort enthalten, gesperrt werden, unter berufung auf urheberrechtsverletzung   +++   missverständnis zieht kreise : nach angeblichem abrücken des papstes von kondomverbot steigt seine akzeptanz, gemäss umfragen + dekan in südafrikanischer erzdiözese johannesburg verteilt kondome +++   hass gegen christen : in oberägypten setzen muslime hunderte geschäfte und häuser von christen in brand + grund war angebliche beziehung eines jungen muslims zu einer christin +++

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: