2011- wohin geht die Reise?

04/01/2011

„Es kommt die Stunde, in der jeder, der euch tötet, meint, Gott einen heiligen Dienst zu leisten. Das werden sie tun, weil sie weder den Vater noch mich erkannt haben. Ich habe es euch gesagt, damit ihr, wenn deren Stunde kommt, euch an meine Worte erinnert.“ (Joh 16,2-4)

„Deren Stunde“ scheint gekommen – bisher 22 Tote bei dem Anschlag auf die Kopten in Ägypten, also ausgerechnet in dem Land, in dem die Heilige Familie Zuflucht und Sicherheit gefunden hatte (siehe Valtorta-Auszug unten), so fängt das neue Jahr bezeichnenderweise an. Wie es im Sudan nach der für den 9. Januar vorgesehenen Volksabstimmung über die Unabhängigkeit des Südsudan weitergeht, ist auch ungewiss und brenzlig. Und grade lese ich auch noch, dass einem 25-jährigen Christ in Afghanistan die Todesstrafe droht, wenn er nicht bis gestern dem Christentum abgeschworen hat. Der junge Mann hatte einem Landsmann ein Neues Testament gegeben, eventuell lebt er schon gar nicht mehr. Die IGfM hatte sich an Guido Westerwelle gewandt, denn die Hinrichtung würde auf deutschem Mandatsgebiet stattfinden. Eigentlich müssten doch Aufschreie und sofortige Interventionen vonseiten der deutschen Politiker zu verzeichnen sein! Ich denke, wir verteidigen da unten die Menschenrechte und die Demokratie, bla bla bla? Wann folgen endlich Taten statt schöner oder empörter Worte?


Angela Merkel hat die Nachricht von dem Anschlag in Ägypten angeblich „mit Wut“ aufgenommen und dann gleich politisch korrekt darauf hingewiesen, dass auch Muslime unter den Todesopfern sind. Solche Worte können Sie sich sparen, Frau Merkel! Da finden wir die Initiative des Bürgermeisters von Rom doch viel handfester, er bietet die Schirmherrschaft seiner Stadt für alle Initiativen an, die sich von Rom aus für Religionsfreiheit einsetzen. Und der italienische Aussenminister Frattini fordert von der EU, dass die Hilfen für Länder, die Christen nicht ausreichend schützen, eingeschränkt werden. Das sind gute erste Ansätze und es wäre wünschenswert, dass sie von weiteren Politikern aufgegriffen, ausgeweitet und in die Praxis umgesetzt werden. Es muss zur Tat geschritten und Einhalt geboten werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: