Abtreibungspräsident Obama

25/01/2011

Wie kath.net heute berichtet, sind in den vergangenen 38 Jahren allein in den USA 53 Millionen ungeborene Kinder getötet worden. Furchtbar, da fehlen einem die Worte. Und es ist nur von den USA die Rede. Was machen wir nur, wir Menschen? Wir sind völlig, aber wirklich völlig neben der Spur. Können solch schreckliche Taten an den unschuldigen Kindern in diesem Ausmass ohne Folgen bleiben? Es ist grausig.

Der amerikanische Präsidentenschauspieler ist „entschlossen, dieses Verfassungsrecht zu schützen“ und weiter „Ich hoffe, wir verpflichten uns an diesem Jahrestag noch tiefer dazu, dass unsere Töchter dieselben Rechte, dieselben Freiheiten und dieselben Möglichkeiten haben, ihre Träume zu erfüllen, wie sie unsere Söhne haben.“ Töchter und Söhne – die geboren werden durften, meint er ja wohl und ihm fällt gar nicht auf, wie krank und grausam das alles ist, was er da von sich gibt: Abtreibung – ein erfüllter Traum? Da läuft mir ein Schauer den Rücken herunter. Und so jemand ist der „mächtigste Mann der Welt“.

Eine Antwort to “Abtreibungspräsident Obama”

  1. Hermann Says:

    Hallo,

    Gut dass du darauf hinweist, denn dieses Verbrechen wird uns noch das „Genick“ brechen. Leider gibt es wenige Rufer mehr und jene, die es tun müßten, unterlassen es!

    lg
    Hermann

    http://www.christliche-erziehung-und-schule.com/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: