Tausende Moslems in Indonesien ausgerastet

08/02/2011

Wie Asianews berichtet, sind heute Morgen Tausende Moslems auf Java gewalttätig geworden, weil sie mit dem Urteilsspruch für einen Christen nicht einverstanden waren: dieser war letzten Oktober festgenommen worden, weil er gedrucktes missionarisches Material bei sich hatte, das teilweise islamische Symbole lächerlich machte. Statt 5 Jahren Gefängnis forderten die wütenden Menschen in und vor dem Gericht die Todesstrafe.

Sie demolierten das Gebäude und zogen dann los, um Christen und deren Einrichtungen anzugreifen. In der katholischen Kirche St. Peter und Paul wurde der mutige Priester stark verletzt, als er den Tabernakel und die Eucharistie vor der wütenden Menge schützen wollte. Nach dieser Schändung wurde noch eine Kirche der Pfingstgemeinde und eine protestantische Kirche niedergebrannt, sowie ein katholisches Waisenhaus und ein katholisches Gesundheitszentrum zerstört.

Aber es wird wohl trotzdem weiterhin Leute geben, die behaupten, dass im Islam nur die Terroristen das Problem sind.


Advertisements

Eine Antwort to “Tausende Moslems in Indonesien ausgerastet”

  1. Hermann Says:

    Hallo,

    Die Christenverfolgung ist nicht zu übersehen und sie wird in den nächsten Jahren gewaltige Ausmaße annehmen. Es kommen die Tage, wo sich „die Standhaftigkeit der Heiligen“ beweisen muss.
    Tipp: Zum Unbefleckten Herzen Mariäns seine Zuflucht suchen!
    fg


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: