Türkei enteignet Mor Gabriel

10/02/2011

Der Grundbesitzstreit um das 1600 Jahre alte syrisch-orthodoxe Kloster im türkischen Tur Abdin (wir berichteten) hat vorläufig ein niederschmetterndes Ende gefunden. In einer Revision eines früheren Urteils wurden nun grosse Teile des Grundbesitzes dem  türkischen Staat zugesprochen, obwohl die Besitzverhältnisse des Klosters aus Urkunden klar hervorgehen. Dem Kloster droht nun der Abriss von Schutzmauern, womit seine Ländereien willkürlicher Fremdnutzung ausgesetzt wären. Sogar strafrechtliche Folgen gegen Kirchenoberhaupt und Vorstand der Klosterstiftung wegen illegitimer Aneignung türkischen Staatseigentums sind denkbar.

Das Kloster zählt zu einem der ältesten Klöster weltweit und ist UNESCO-Welterbe. Scharfe Kritik am Enteignungsurteil gibt es z.B. von der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland. Von Seiten der UNESCO bleibt aber bis dato eine Stellungnahme aus, dieser politisch korrekte Verein würde sich wohl allenfalls dann zu Wort melden, wenn es um den Abriss der Anlage ginge, oder die Türkei auf die Idee käme, Windräder in Sichtweite zu installieren…

Die lange Geschichte des Klosters spricht für dessen Beharrlichkeit und Kämpfergeist: Mor Gabriel will gegen das Urteil Berufung einlegen. Zur geistigen Unterstützung: Bitte schliesst die Klosterbrüder von Mor Gabriel, und alle -verfolgten- Christen der Türkei in euer Gebet mit ein.

Für weltliche Unterstützung: Email an Aussenminister Dr. W. poststelle@auswaertiges-amt.de

Webseite des Klosters

Unterstützung für Mor Gabriel

Advertisements

Eine Antwort to “Türkei enteignet Mor Gabriel”

  1. jobo72 Says:

    Danke für die Mitteilung, auch wenn sie nicht erfreulich ist. Beten wir für die Christen in der Türkei!
    Herzlich,
    Ihr
    Josef Bordat


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: