Der Ton macht die Musik

12/05/2011

In Ägypten geht es weiter rund, vor allem für koptische Christen hat sich die Lage seit den revolutionären Umwälzungen im Land verschärft. Christenverfolgung zählt ja für gewöhnlich nicht zu den Top-Themen im konventionellen Nachrichtenstream. Vergangenes Wochenende aber hatten sich Meldungen über gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen ägyptischen Kopten und Moslems auf sämtliche Kanäle verirrt, BBC, CNN, Tagesschau waren voll davon.

Weit gefehlt, jetzt zu denken, dass dieser besorgniserregende Tatbestand, der leider in allzu vielen muslimischen Ländern zur Tagesordnung gehört, endlich einmal, wenn auch kurzzeitig, in den Fokus der Weltöffentlichkeit gerückt wurde. Diese Berichte dienten vor allem dazu, ein einseitiges und augenscheinlich verzerrtes Bild der Realität in den Köpfen der Zuschauer und Leser zu generieren. Die Reportagen, ob in ihrer Wortwahl oder mittels Videosequenzen, warfen nicht nur sämtliche Beteiligten undifferenziert in einen Topf, nein, durch bewusstes Erwähnen der Christen vor den Moslems in Schlagzeilen und sonstigen Sätzen, wurde ersteren unterschwellig die Initiative zur Gewalt in die Schuhe geschoben.

Hintergrund: aufgebrachte Muslime stürmten eine Kirche, da sie darin eine vom Christentum zum Islam konvertierte Frau in christlicher Geiselhaft vermuteten. Die Frau stellte später öffentlich klar, dass sie nach wie vor Christin sei. Traurige Bilanz: Steine und Brandsätze flogen, setzten die Kirchenfassade und angrenzende Wohnhäuser in Brand, eine weitere nahegelegene Kirche brannte ab. Über 200 Verletzte, mindestens 12 Tote.

Gut möglich, dass die aufgeheizte gewalttätige Stimmung von der einen Gruppe auf die andere übergeschlagen ist. Dennoch eilt den üblichen Initialzündern religiös motivierter Gewalt ein Ruf voraus, dem sie gewöhnlich alle Ehre machen. Nun also reime sich jeder selbst zusammen, was sich zugetragen hat.  

Anderer Blickwinkel aufs Thema

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: