Valtorta-Kommentare auf Petitionsblog

14/05/2011

Auf dem Petitionsblog kommen immer mehr Kommentare von Unterzeichnern zusammen, die bezeugen, was die Werke Maria Valtortas für ihre Leser bedeuten und was sie bei ihnen bewirken.

Nachtrag: wir verweisen in diesem Zusammenhang auf unseren Artikel „Position der katholischen Kirche zu den Schriften Maria Valtortas“

7 Antworten to “Valtorta-Kommentare auf Petitionsblog”

  1. .U. Says:

    Die Werke Valtortas standen nicht ohne Grund auf dem Index. Und Card. Ratzinger hat als Präfekt der Glaubenskongregation deutlich gemacht, dass sie nach wie vor nicht empfehlenswert sind.

    • perpetualux Says:

      Nicht ohne Grund, sicher, aber vielleicht ist der Grund ja ein anderer, als der angegebene. Die Lektüre der Valtorta-Bücher weckt und vertieft im Leser einen traditionalistischen katholischen Glauben, der aber passt nicht in die modernistische Entwicklung, die die Kirche um die Zeit des 2. Vatikanischen Konzils durchlaufen hat – und zu dieser Zeit des Umbruchs wurde das Werk auf den Index gesetzt. Zuvor hatte Papst Pius XII das Werk und seine Veröffentlichung gutgeheissen. Im Petitionsschreiben sind ausserdem noch viele weitere prominente kirchliche Befürworter der Valtorta-Bücher genannt.
      Kardinal Ratzinger hat nicht gesagt, dass die Bücher nicht empfehlenswert seien; er sagte in einem Schreiben von 1993, dass sie keinen übernatürlichen Ursprung hätten und als literarische Erzählung des Lebens Jesu zu begreifen seien.
      Einen ausführlichen Diskurs (auf Englisch) zur Position des Vatikans zu Valtortas Werk findet sich hier.

      • abitene Says:

        der angegebene Grund für den Index war übrigens „schwerer Ungehorsam“ und bezog sich darauf, dass trotz des 11 Jahre früher ausgesprochenen Verbots, während denen das Hl. Uffizium eigentlich das Werk untersuchen wollte, nun eine Veröffentlichung stattgefunden hatte. Inhaltliche Fehler nachzuweisen gelang den Gegnern nicht.

      • .U. Says:

        Gibt es denn außer dieser Seite in dem Werk, in dem die Unterstützer aufgelistet werden, eine unabhängige (womöglich kirchliche) Quelle, die die Befürwortung durch Pius XII. bestätigt? Eine solche habe ich nicht finden können.
        Gibt es vielleicht irgendwo eine Abbildung des Dekrets über das Setzen des Werks Valtortas auf den Index? Ich würde es mir im Original (also möglichst auf Latein) gerne durchlesen.
        Mich interessiert das Werk Valtortas, aber ich bin ein wenig irritiert über ein paar Details, zum Beispiel gab es ja zur Zeit Jesu noch keine Schraubenzieher.
        Danke für eure Hilfe.
        Gruß
        .U.

      • perpetualux Says:

        Schrauben aus Holz und entsprechend Schraubendreher wurden zur Zeit Jesu bereits verwendet. Details hierzu auf der Blogseite der Petition. Es gibt ein hervorragendes Research Paper von David J. Webster, worin er neben der Historie des Schraubenziehers u.a. anhand archäologischer Erkenntnisse die Korrektheit der Details in Maria Valtortas Visionen bestätigt.

      • .U. Says:

        Ich habe es jetzt gefunden: Hier ist der Wortlaut des Dekrets zu finden.

        Darin lese ich, dass kein Grund genannt wird. Wo kann ich das finden, dass die Indizierung aus Ungehorsam erfolgte?
        Danke nochmals für eure Hilfe.

      • perpetualux Says:

        Hier eine Chronologie der Veröffentlichung des Werkes: http://www.heandi.qc.ca/mariavaltorta.net/church_approval.htm
        Und hier wird die Position der Kirche detailliert dargelegt: http://www.bardstown.com/~brchrys/Chrchval.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: