„Jesus Christus“ ist verbotenes Wort in Pakistan

22/11/2011

Der französische Zweig von ‚Kirche in Not‘, AED, berichtet, dass der Name Jesus Christus zu den 1600 verbotenen Wörtern in Pakistan gehört, die nicht in einer SMS verwendet werden dürfen. Die pakistanische Behörde für Telekommunikation hat diese Wörter verboten, weil sie als vulgär, obszön oder schädlich eingestuft werden. 

Nach der kürzlich erfolgten Ermordung eines christlichen pakistanischen Familienvaters stellt dies einen weiteren Angriff auf die Christen dar. In Pakistan leben ungefähr 3 Millionen Christen, das sind knapp 2 % der Bevölkerung. Die Kirche und Menschenrechtsorganisation legen Protest ein, die Frage ist nur, ob sie damit etwas erreichen. Die Welt steht Kopf!

UPDATE VOM 22/11 abends: Nach dem Einspruch des pakistanischen Ministers für religiöse Minderheiten, Gill, darf der Name unseres Heilands jetzt doch in SMS verwendet werden (Fides-Pressedienst). 

Bischof Coutts: Situation „so schlimm wie nie zuvor“

Islamischer Rechtsgelehrter: Mord an Christen war richtig

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: