Rote Sonne?!

07/05/2012

Mit Verlaub, Herr Augstein, aber was Sie da im Spiegel von sich geben, ist total daneben. Dass die Banken die Hauptschuldigen an der Finanzkrise sind, wird uns zwar auch anderswo beständig eingehämmert, aber dass Sie so unverfroren behaupten, der Merkel’sche (bzw. europäische!) Sparkurs sei an der spanischen Jugendarbeitslosigkeit schuld, ist schon ein Hammer. 

Ich kann jedenfalls Ihre Freude über den europäischen Linksruck überhaupt nicht teilen, von roter Sonne sollten Sie schon mal gar nicht reden, das klingt verdächtig nach Kommunismus und lässt mich an die Aufforderung der Jungfrau Maria in Fatima aus dem Jahr 1917 denken: wenn die von ihr geforderte Weihe Russlands an ihr Unbeflecktes Herz nicht erfolge, werde das Land seine Irrtümer über die ganze Welt verbreiten. Kommunistische „Werte“ und Ideen haben in den letzten Jahrzehnten (und in den letzten Jahren verstärkt) schleichend Einzug ins mainstream’sche Gedankengut gehalten, während die nationalsozialistische Gefahr künstlich aufgebauscht wird – also, mir läuft da ein Schauer den Rücken hinunter, das klingt nach Eiszeit, nicht nach Sonne.

Nein, nein, Europa braucht sicher kein neues sozialdemokratisches Zeitalter, wie Sie es in Ihrem Schlusssatz so freudig herbeiwünschen. Europa braucht eine Rückbesinnung auf seinen christlichen Ursprung, auf das Christentum, auf Gott. Und das ist mit dem Kommun- bzw. dem salonfähigeren Sozialismus nun mal nicht vereinbar. Mir ist recht bang.

Die Geheimnisse von Fatima IV: Die Weihe Russlands ist noch immer nicht erfolgt

Die Geheimnisse von Fatima II: Widersprüche um das dritte Geheimnis

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: