… den du, o Jungfrau, zu Bethlehem geboren hast.

28/05/2012

Die dritte Betrachtung des Freudenreichen Rosenkranzes nach dem hl. Grignion de Montfort:

Drittes Geheimnis: Geburt Jesu –

Frucht des Geheimnisses: Verachtung des Reichtums und Liebe zur Armut

Welche Armut im Stalle! Ein wenig Stroh! Einige Windeln, um gegen winterliche Kälte das Kindlein zu schützen! Arme Hirten als Hofstaat! Welche Entblößung und Losschälung! Wie verurteilt das Kind Jesu den Geiz, die Liebe zum Reichtum und zur Welt! Flehe zu Maria um die Gnade der vollkommenen Losschälung von allen Geschöpfen.

Wir opfern Dir auf, Herr Jesus Christus, diesen dritten Zehner zu Ehren Deiner Geburt im Stalle zu Bethlehem; wir bitten Dich durch dieses Geheimnis und durch die Fürbitte Deiner heiligen Mutter um die Losschälung von den Gütern der Welt, um Verachtung des Reichtums und Liebe zur Armut. Amen.

Vater unser im Himmel…, 10 Gegrüßet seist du Maria…, Ehre sei dem Vater…, O Jesus…

Durch das Geheimnis der Menschwerdung steige herab, o Heiliger Geist, in unsere Seelen. Amen.

zur entsprechenden Valtorta-Vision

Anleitung zum Rosenkranzbeten

zurück zum ersten freudenreichen Geheimnis

weiter zum vierten freudenreichen Geheimnis


2 Antworten to “… den du, o Jungfrau, zu Bethlehem geboren hast.”

  1. isapun Says:

    Ganz ehrlich? Armut ist nichts, was man anstreben sollte. Ganz im Gegenteil: Die Welt gehört denen, die haben und damit steuern können, wohin unser und das Leben der anderen läuft.
    Wir sind nun einmal an die materiellen Dinge gebunden und je mehr wir davon haben, desto besser können wir die Vorgabe der Evolution erfüllen, die den Starken – meint heutzutage den Finanzkräftigen – die Vorteile einräumt, sich fortzupflanzen. Wer seine diesbezüglichen Vorteile nicht nutzt, hat auf dieser Erde keine Perspektive.

    • abitene Says:

      So kann nur jemand reden, der sein Leben auf die Existenz hier auf der Erde beschränkt und nicht über den Tod hinaus denkt. Jesus hat jedenfalls gesagt, dass es für die Reichen sehr schwer ist, ins Himmelreich zu gelangen und für seine Zeit hier auf der Erde – sicher aus gutem Grund – die Armut gewählt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: