Papstbeleidigung

10/07/2012

Unter

info [ät] presserat.de

kann beim Deutschen Presserat, der u.a. dafür da ist, „Missstände im Pressewesen festzustellen und auf deren Beseitigung hinzuwirken“, Beschwerde gegen die beiden Titanic-Coverbilder eingelegt werden. Immerhin hat der Vatikan eine einstweilige Verfügung erreicht, d.h. das „Satiremagazin“ darf die Ausgabe mit den beleidigenden Bildern nicht mehr verbreiten (siehe kath.net).

Trotzdem sollten wir Katholiken uns zahlreich zu Wort melden und unserem Missfallen deutlich Ausdruck verleihen!

Unser Papst, der Stellvertreter Christi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: