Archive for the 'Abgründe' Category

Wo sind sie geblieben…

05/12/2011

…die Abgründe? Fragte sich vielleicht der ein oder andere Leser.

Sie rückten angesichts der vielen schönen Ereignisse, die bereits ihren Lauf nehmen (Advent), die in Kürze eintreffen (Weihnachten), und die in nicht allzu ferner Zukunft anstehen (Hochzeit), für den Moment aus der Bildmitte heraus. 

Deshalb legen wir bis auf weiteres eine Abgrundpause ein und melden uns im Neuen Jahr zurück, dann möglicherweise mit einem neuen Newsticker-Format.

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit all unseren Lesern wünschen

Abitene und Perpetualux

Advertisements

abgründe der woche

11/11/2011

+++   eudssr : eu-komissionspräsident barroso fordert einführung des euro für alle eu länder + zerfall und spaltung der eu + eu-länder ohne euro sind derzeit bulgarien, dänemark, lettland, litauen, polen, rumänien, schweden, tschechien, ungarn sowie das vereinigte königreich   +++   wackelkandidat : efsf-chef regling rechnet mit baldigem antrag italiens auf hilfen aus dem euro-rettungsschirm + bis zu einer billion euro würden dann für italien aufgebracht + efsf-schirm soll im dezember nochmals aufgestockt werden   +++   wettrüsten : usa plant lieferung von tausenden fliegerbomben und anderen waffen an seine verbündeten im nahen osten wie die arabischen emirate + derweil warnt auch us-verteidigungsminister panetta vor unvorhersehbaren folgen bei einem angriff auf den iran   +++   big brother : massen-sms-dienst twitter muss nutzerdaten an us-justizbehörden aushändigen, für ermittlungen in der wikileaks-affäre  +++   signalwirkung ? : kirchengeschichtllich bedeutende kirche hagia sophia in izmit (nicäa), schauplatz zweier ökumenischer konzile vor dem morgenländischen schisma, wieder in moschee umgewandelt + die kirche war ab 1331 als moschee genutzt worden + von 1920 an diente sie jedoch als museum + auf antrag durften dort auch christliche gottesdienste gefeiert werden, wie auch in anderen ehemaligen kirchen in der türkei, die jetzt museen sind    +++ 

abgründe der woche

05/11/2011

+++   weltregierung ante portas : g20-gipfel in cannes beschliesst, dass iwf künftig die kontrolle über die finanzen von eu-pleiteländern übernimmt + iwf soll etwa den vollzug der sparpläne italiens kontrollieren und dem euro-rettungsfonds gelder geben + mitbestimmung von ländern wie china und den usa in europa damit weg geebnet   +++   eudssr : griechenlands premier papandreou zieht pläne für volksabstimmung über den verbleib des landes in der eurozone zurück + referendum nicht mit den anderen eu-ländern abgestimmt + harsche kritik und hoher druck von seiten der eu + deutschland und frankreich setzten vorübergehend hilfszahlungen an griechenland aus   +++   aus dem auge, aus dem sinn ? : lage im havarierten kernkraftwerk fukushima bleibt kritisch + unkontrollierte kernspaltung in reaktor 2 befürchtet + in fukushima hatte es bereits in 3 reaktoren kernschmelzen gegeben + stilllegung des akw wird laut experten mindestens 30 jahre dauern + internationale atomenergiebehörde (iaea) rechnet trotz des unglücks in japan mit zahlreichem neubau von atomkraftwerken weltweit   +++   zündstoff (I) : scharfe kritik an unesco wegen aufnahme palästinas + unesco erste un-organisation, die palästina als staat anerkennt + usa, kanada und israel setzen freiwillige zahlungen an die organisation aus + israel beschliesst ausserdem als reaktion auf unesco-aufnahme den siedlungsbau im besetzten palästinensischen ost-jerusalem + bau von 2000 neuen häusern geplant   +++   drohgebärden : in erwartung eines berichts der atomenergiebehörde iaea über irans atomprogramm diskutiert israels premier netanyahu laut „haaretz“ derzeit mit seinem kabinett einen militärschlag gegen iranische atomanlagen + noch fehlt ihm die notwendige mehrheit + israelische militärspitze und geheimdienst gegen solchen angriff + iran in habachtstellung +++ zündstoff (II) : brandanschlag auf redaktionsbüros des französischen satireblatts „charlie hebdo“ + die zeitschrift hatte zuvor am gleichen tag eine sonderausgabe über die islamistischen wahlgewinner in tunesien herausgegeben + webseite gehackt + redakteure unter polizeischutz   +++ 

abgründe der woche

28/10/2011

+++   demokratie, ausgehebelt : bundestag stimmt  mit über 90% mehrheit weiterer ausweitung des efsf-rettungsschirms durch sogenannte hebel zu + haftungssumme ausgeweitet auf insgesamt 1 billion (= 1000 milliarden) euro + trotz gegenteiliger versprechungen muss deutschland seinen haftungsanteil evtl. ausweiten und dann davon über 400 mrd tragen + im ernstfall würde es auch mit seinen goldreserven und anderen sachwerten haften müssen + gespenst der zwangshypotheken auf immobilien- und grundbesitz wie schon 1923 und 1948 geht um   +++ erpresst? :  rechtzeitig zum eu-gipfel über die efsf-ausweitung wird schuldenschnitt für griechenland durchgedrückt + private gläubiger wie banken verzichten auf 50% ihrer forderungen + laut financial times deutschland wurden die banken in verhandlungen mit regierungsvertretern dazu genötigt   +++   schöne neue welt ? : nach beenden der revolution in libyen durch hinrichtung diktator gaddafis wird scharia von übergangsregierung zur neuen gesetzesgrundlage des landes erklärt + im post-revolutionären tunesien gewinnen bei den ersten freien demokratischen wahlen islamistische partei die mehrheit + am westen orientierte reiche tunesier bangen um freiheit im land + diplomaten äussern furcht vor einer radikalisierung der nordafrikanischen länder   +++ datenschatz (I) :  deutsche behörden machen immer öfter gebrauch von internetdiensten, um an nutzerdaten zu gelangen + in der ersten jahreshälfte gingen über 1000 entsprechende anfragen an google ein, ein anstieg gegenüber dem vorjahr um 38% + google musste in 67% der fälle die daten herausgeben + inzwischen gängige praxis auch in anderen ländern wie den usa   +++ datenschatz (II) : polizei hannover nutzt facebook für die fahndung + durch das weitverzweigte netzwerk liessen sich täter- und zeugensuchen in einem grossen personenkreis kommunizieren, was zum fahndungserfolg beitrage + ausserdem biete das netzwerk umfangreiche informationen darüber, wer mit wem bekannt oder befreundet sei + aufgrund mangelhafter datenschutzregulierung in deutschland für  facebook bewegt sich polizei hierbei in rechtlicher grauzone   +++   drohgebärden : afghanische taliban drohen in internetbotschaft, künftig gegen ausländische christliche hilfsorganisationen vorzugehen und zu vernichten +  listen sämtlicher organisationen sowie zum christentum konvertierter muslime lägen ihnen für diesen „feldzug“ bereits vor   +++ 

abgründe der woche

22/10/2011

+++   fass ohne boden : der eben erst verabschiedete efsf-rettungsschirm u.a. für das marode griechenland reicht schon jetzt hinten und vorne nicht + weiteres rettungspaket in planung   +++ brenzlig : auf den eu-diktierten sparkurs der  regierung reagieren weiter zehntausende griechen mit teils gewalttätigen demonstrationen in athen   +++   eudssr : eu-kommission erwägt, einschätzungen von ratingagenturen vorübergehend zu verbieten + abstufungen der kreditwürdigkeit einzelner eu-länder trügen dazu bei, die eurokrise zu verschärfen und sollten deshalb nicht publik werden   +++   gedankenlese : us-geheimdienste arbeiten an entwicklung von gedanken-scannern + diese sollen als folgegeräte der bereits an flughäfen eingesetzten nacktscannern etwaige attentäter überführen + ähnlich wie lügendetektoren sollen die scanner stimmlage und herzfrequenz auswerten und daran üble absichten erkennen können + ein weiteres projekt der us-geheimdienste sieht die totalüberwachung des internet vor + feldversuch 2012 in 21 lateinamerikanischen staaten + überwachung von sozialen netzwerken, blogs, wikipedia, um z.b. drohende aufstände oder finanzkrisen vorherzusehen   +++ verfolgt : muslimische organisationen und parteien in malaysia rufen für diesen samstag zur grossdemonstration gegen christen auf + islam soll gestärkt werden + christen planten angeblich staatsstreich   +++ 

abgründe der woche

15/10/2011

+++   gebeugt : slowakisches parlament nach ablehnender abstimmung über ausweitung des euro-rettungschirms unter druck gesetzt + wenig später stimmt es erneut ab, diesmal pro-efsf +++ gewalttätig : in kairo eskaliert zunächst friedlicher aufmarsch von kopten + die kopten gingen auf die strasse, nachdem mehrere koptische kirchen von radikalen muslimen geschändet und niedergebrannt worden waren + islamistische gegendemonstranten und das militär gingen gewaltsam gegen die kopten vor + 39 tote, 300 schwer verletzte, überwiegend kopten   +++   empört : wir sind 99%-protestbewegung gegen finanzindustrie schwappt von den usa über asien und australien nach europa + demos und kundgebungen nun auch in vielen deutschen grossstädten geplant   +++ überflutet : seit juli hochwasser aufgrund von starkregen im beliebten urlaubsziel  thailand + ein drittel des landes überschwemmt + hochwasser nähert sich nun auch der hauptstadt bangkok   +++ ausspioniert : deutsche polizeibehörden setzten seit 2009 in ca. 100 fällen gezielt spezielle spionagesoftware ein, um zugriff auf verschlüsselte computerdateien zu erhalten + regierungssprecher spricht von „rechtlicher grauzone“, in der man operiert habe + kritiker sprechen von verfassungsbruch, da rechtliche grundlage für onlinedurchsuchung dieser art fehle   +++   neutralisiert : ab 2012 gibt es auf britischen antragsformularen für einen pass neben den feldern „mutter“ und „vater“ auch „elter 1“ und „elter 2“ + zudem wird das feld für die geschlechtsangabe „männlich“ oder „weiblich“ wegfallen + homo-aktivisten hatten sich zuvor beschwert, die antragsformulare seien diskriminierend   +++

abgründe der woche

08/10/2011

+++   protestwelle : weiter teils gewalttätige proteste in griechenland gegen sparpläne der regierung + studentenproteste in chile + proteste an der wall street und in weiteren us-städten gegen bankensystem und wirtschaftskrise + aufruf zu weltweiten protesten   +++   rettungsschirm : aus angst um innere sicherheit hat griechenland 400 kampfpanzer und 100 gepanzerte militärfahrzeuge bestellt + bestellt sind die fahrzeuge in den usa + bezahlt wird mit milliarden aus dem eu-rettungsschirm   +++ kopftuchzwang : im oberägyptischen beni mazar wird koptisches mädchen von schulbesuch suspendiert + die 14jährige christin weigerte sich, ein kopftuch zu tragen + internationale gesellschaft für menschenrechte (igfm) besorgt, dass islamistische gruppierungen im zuge der umwälzungen des arabischen frühlings die rechte von nichtmuslimen weiter beschneiden   +++   big brother : datenschutzexperte jon callas geht davon aus, dass internetgiganten wie google und facebook künftig zumindest staatlich kontrolliert, wenn nicht sogar verstaatlicht werden + ihr angebot z.b. auch bei der nutzung mobilen internets würde sich schon bald zur grundversorgung entwickeln + bisher diktieren diese unternehmen die regeln der nutzung und erschaffen neue wege der sozialen interaktion + gefahr der monopolbildung droht + callas fürchtet, dass regierungen daher künftig eigene regeln aufstellen werden, was internetnutzung, angebote und datensammlung betrifft   +++  

abgründe der woche

30/09/2011

+++   abgenickt : mit knapper mehrheit wurde der rettungsschirm efsf für den euro vom deutschen bundestag gebilligt + bislang fehlt noch das abstimmungsergebnis der niederlande und der slowakei zur endgültigen verabschiedung von efsf + kritiker befürchten mit efsf grenzenlose ausweitung der finanzhilfen für marode euro-länder   +++   bilanziert : laut einer oecd-studie wurden im zuge der weltweiten finanz- und wirtschaftskrise seit 2007 über 13 mio arbeitsplätze gestrichen   +++   anmassend : us-präsident obama kritisiert europas umgang mit der wirtschaftskrise + weil die eu-staaten nach 2007 ihr bankensystem nicht in ordnung gebracht hätten, seien sie verursacher der aktuellen euro-krise + eine krise, die die ganze welt in schrecken versetze + die usa selbst sind derart hoch verschuldet, dass sie anfang august 2011 nur knapp an einem staatsbankrott vorbeigeschrammt waren   +++   ausspioniert : die us-notenbank fed startet überwachungsinitiative von blogs, sozialen netzwerken und sonstigen webseiten mit kommentarfunktion + kritische stimmen über die fed sollen somit aufgespürt werden + ziel sei, ein meinungsbild über vergangene und künftige massnahmen der fed zu gewinnen   +++   provokant : israel genehmigt bau weiterer 1100 wohnungen im überwiegend von palästinensern bewohnten ostjerusalem + nutzlose kritik von usa und uno + derweil wurden dutzende franzosen mit militärerfahrung für die bewaffnete unterstützung jüdischer siedler im westjordanland von der radikalen jewish defense league (jdl) rekrutiert + die franzosen befinden sich bereits vor ort im einsatz +++   diffamiert : türkische schulbücher zeichnen bild von christen als landesverrätern, die in die türkei ausgewandert seien + christen in der türkei wehren sich gegen diese darstellung, die die christenfeindlichkeit im land noch verstärken würde   +++ geschändet : frankreich verzeichnet starken anstieg an schändungen von friedhöfen und religiösen orten + 2010 waren es 621 fälle, das sind über 28% mehr als im vorjahr + 84 % der geschändeten stätten sind christlich   +++ 

abgründe der woche

24/09/2011

+++   sammelwut : facebook stellt auf entwicklerkonferenz expansionspläne vor + ginge es nach mark zuckerberg, sollen künftig mittels einer timeline von babyfotos über lieblingslieder, abschlusszeugnisse und reiseetappen sämtliche aspekte und informationen aus dem leben der nutzer auf facebook verwaltet werden   +++   feindbild : papst benedikt wird beim besuch in seinem heimatland vielerorts mit protesten begegnet + bei seiner rede im bundestag etliche abgeordnete vorwiegend der linksfraktion ferngeblieben   +++   zündstoff : mahmoud abbas reicht bei uno antrag auf anerkennung palästinas als vollmitglied ein + experten gehen von ablehnung des antrags aus + insbesondere von den usa wird ein veto erwartet + derweil rüstet sich israel für mögliche anschläge der hamas   +++   verlustängste : unternehmen ziehen vermehrt hohe geldbeträge von grossbanken ab und legen sie bei der ezb an, weil sie dort als sicherer gelten + so z.b. hat siemens dort bereits mehrere milliarden euro liegen   +++   unter beschuss : immigrantenverein fordert abschaffung des kreuzes auf schweizer flagge + angesichts der vielen nicht-christlichen immigranten wäre eine flagge ohne christliches symbol zeitgemässer, argumentiert der verein second@s plus   +++ 

abgründe der woche

17/09/2011

+++   züri brännt 2.0 : in zürich endete vergangene nacht eine illegale strassenparty mit randalen und gewalt gegen polizei + bereits letztes wochenende war es bei illegaler party zu ausschreitungen gekommen + strassenpartys per anonyme sms organisiert + für heute samstag erneut zur party aufgerufen   +++ blinder will blinden führen : schuldenweltmeister usa mischen sich ins europäische finanzmanagement ein + us-finanzminister geithner nimmt an sitzung der eurogruppe teil + seine ratschläge u.a. zur aufstockung des eu-rettungsschirms stossen bei juncker, schäuble & co. allerdings auf widerstand   +++   drohgebärden : katholisches gymnasium in fürstenwalde entfernt nach telefonischer drohung eines unbekannten willkommensplakat für papst benedikt +++   zwangsunion : eu-innenkommissarin malmström fordert brüsseler hoheit bei schengen-grenzkontrolle + staaten sollten nicht allein entscheiden, wenn sie z.b. wie dänemark grenzkontrollen einführen wollen + dies dürfe nur mit genehmigung von brüssel geschehen   +++   die qual der wahl : australien führt für reisepässe drittes geschlecht „x“ ein + „x“ soll für diejenigen gelten, die biologisch weder männlich noch weiblich seien + „transgender“ dürfen sich aussuchen, ob sie in ihrem pass als männlich oder weiblich bezeichnet werden   +++