Posts Tagged ‘Bilderberger’

abgründe der woche

11/06/2011

+++   vogelstrausspolitik : aus fukushima sickern neben radioaktiv verseuchtem wasser sporadisch neue meldungen über den ernst der lage + dananch kam es in einigen reaktoren nicht bloss zu einer kernschmelze, sondern zu einer durchschmelze, bei der das radioaktive material sich durch den boden der sicherheitsbehälter durchfrisst und direkt ins freie gelangen kann + die radioaktive strahlung im kraftwerk beträgt inzwischen 4000 millisievert pro stunde, zulässiger grenzwert für menschen ist eine strahlung von 250 millisivert pro jahr (!) + trotz der kritischen situation wird das thema von den grossen medien ausgeklammert  +++ widersprüchlich : angela merkel wird während ihres usa-besuches vom weissen haus hofiert und bekommt freiheitsmedaille verliehen, höchste zivile auszeichnung der usa + obama bezeichnet merkel als „gute freundin und enge partnerin“ + ausser seiner umstrittenen wahlkampfrede vor dem brandenburger tor hat obama jedoch bislang auf seinen europa-reisen deutschland keinen besuch abgestattet   +++   türken vor wien : türkei legt votum ein gegen ernennung von österreichs ehemaliger aussenministerin plassnick als generalsekretärin des organisation für sicherheit und zusammenarbeit in europa (osze) + türkei begründet veto damit, dass sie keine kandidatin unterstützen könnte, die die „europäische identität“ der türkei „zur diskussion stellt“ + österreich ist einer der vehementesten gegner des eu-beitritts der türkei   +++   „der islam gehört zu deutschland“ : bundespräsident wulff liefert fragwürdiges patentrezept gegen christenfeindlichkeit in muslimischen ländern + auf dem diesjährigen evangelischen kirchentag in dresden fordert er von christen, sie müssten offener gegenüber anderen religionen sein + andernfalls dürften christen auch keine offenheit von islamischen gesellschaften erwarten   +++   undurchsichtig : weltpolitisches „kaffeekränzchen“ der bilderberger nimmt in st. moritz seinen lauf + agenda bleibt geheim + einige der hochrangigen teilnehmer aus finanz, wirtschaft, politik sind hier gelistet   +++   vorsicht facebook (I) : ohne nutzer darüber zu informieren, hat facebook nun gesichtserkennungssoftware installiert + die software identifiziert nutzer auf fotos und fordert die facebook-freunde dieser personen auf, die fotos zu beschriften + die funktion lässt sich aber abschalten, gewusst wie   +++ vorsicht facebook (II) : 16-jährige hamburgerin lud auf facebook zu ihrer geburtstagsparty und vergass, das event als privat zu kennzeichnen + trotz absage der feier fanden sich 1500 jugendliche vor ihrem elternhaus ein + es kam zu ausschreitungen, 100 polizisten waren im einsatz und nahmen einige partygänger fest   +++

abgründe der woche

04/06/2011

+++   pandemiegefahr oder ablenkungsmanöver ? : zahl der ehec-fälle steigt weiter an + herkunft der keime noch immer ein rätsel + nicht auszuschliessen ist ein gezielter biowaffen-angriff, gar ein „fäkalien-dschihad“   +++   angriffslustig : neue cyberstrategie des pentagon will künftig ausländische hackerangriffe auf us-computersysteme als kriegsgrund einstufen + die neue regelung würde es den usa ermöglichen, auf einen hackerangriff mit einem militärschlag zu reagieren   +++   paradox : dem wachsenden schuldenberg vieler länder und der finanznöte ihrer bürger stehen die üppigen überschussbilanzen der grossen konzerne gegenüber + doch zurückhaltendes konsumverhalten hält die konzerne von investitionen ab + diese aber wären nötig, um die wirtschaft anzukurbeln und die krise zu überwinden   +++   zensiert : facebook blockiert das posten von artikeln über das bilderberg-treffen vom 9.-12. juni in st. moritz + links des blogs „alles schall und rauch“ von zensur betroffen   +++   angeklagt : zwei deutsche anwälte verklagen papst benedikt xvi vor dem internationalen gerichtshof in den haag für verbrechen an der menschheit + anklagepunkte u.a. die kirche als totalitäre organisation, die den gebrauch von kondomen verbiete trotz ansteckungsgefahr durch hiv, sowie vertuschung des missbrauchs durch priester   +++ erzwungen : deutscher ärztetag fordert änderung des organspenderechts + organe sollen toten entnommen werden dürfen, sofern dem nicht zu lebzeiten deutlich widersprochen wurde + zur zeit kommt nur als organspender in frage, wer mittels organspendeausweis ausdrücklich zugestimmt hat   +++

Läuft alles nach Plan?

03/11/2009

„Wir sind dankbar gegenüber der Washington Post, New York Times, Time Magazine und anderen, großen Publikationen, deren Vorsitzende unseren Treffen beigewohnt und ihre Versprechen der Diskretion für beinahe 40 Jahre gehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wären wir in diesen Jahren dem Rampenlicht der Öffentlichkeit ausgesetzt gewesen. Doch die Welt ist nun fortgeschrittener und bereit, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren.

Die übernationale Herrschaft einer intellektuellen Elite und der Weltbankiers ist sicherlich vorzuziehen gegenüber der in früheren Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung.”

(David Rockefeller bei einem Treffen der Bilderberg Gruppe, einer jährlichen Elite-Veranstaltung, im Juni 1992 in Baden-Baden)

x

Wie es mittlerweile um die nationale Selbstbestimmung bestellt ist, wird sich demnächst zeigen: die italienische Regierung hat vor, Berufung gegen das gestrige Urteil des europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte einzulegen, in dem es heisst, dass die Kreuze in den italienischen Klassenzimmern eine „Verletzung des Elternrechts die Kinder nach ihren Überzeugungen zu erziehen“ und eine Verletzung „der Religionsfreiheit der Schüler“ darstellen. Das ist wirklich ein Unding, Europa wäre ohne seine christlichen Wurzeln gar nicht das, was es heute ist! Der italienische Landwirtschaftsminister Zaia drückt das gut aus: „Der Straßburger Gerichtshof verletzt die Gefühle der europäischen Völker, die aus dem Christentum geboren wurden. Ohne Identität gibt es keine Völker und ohne Christentum gäbe es kein Europa. Es ist paradox, daß gerade jene, die das Gemeinwohl schützen müßten, statt dessen unsere Kultur und Zivilisation auszuhebeln versuchen.“