Posts Tagged ‘G20’

abgründe der woche

19/02/2011

+++   unruhezone : es brodelt weiter in der arabischen welt + nach tunesien, ägypten, jordanien, algerien, iran nun auch gewalttätige proteste in libyen, bahrain und dem jemen   +++ christenverfolgung : in tunis wurde ein junger katholischer priester ermordet + tunesische behörden gehen bei den tätern von „extremistischen, terroristischen faschisten“  aus, die sich die derzeitige politisch instabile lage im lande zunutze machen   +++ weltregierung : auf dem g20-finanzgipfel in paris setzt präsident sarkozy gemeinsam mit usa erneut deutschland und china unter druck, ihre handelsbilanzüberschüsse abzubauen + internationale interessen seien wichtiger als nationale + iwf müsse mehr einflussmöglichkeiten bekommen, solche ungleichgewichte auszugleichen + bill gates erhält auftrag, strategien für klimaschutzfinanzierung auszuarbeiten, bis zum nächsten g20-gipfel im november in cannes   +++   zweifelhaft (I) : schweizer selbstmordhilfeorganisation „exit“ assistiert auch psychisch kranken beim suizid + dies ist nach entsprechendem psychiatrischem gutachten zwar laut schweizer recht legal, experten räumen allerdings zweifel ein + urteilsfähigkeit der psychisch kranken ist durch krankheit beeinträchtigt + suizidwunsch eines der symptome von psychischen erkrankungen +++   zweifelhaft (II) : deutsche bundesärztekammer ändert richtlinien für sterbebegleitung + fassung von 2004 nannte sterbehilfe einen widerspruch zum ärztlichen ethos + dieser passus nun gestrichen + wenn ärzte die suizidbeihilfe mit ihrem gewissen vereinbaren könnten, sei sie legitim   +++   total daneben : ehemalige ekd-vorsitzende kässmann erhält preis für „zivilcourage“ der kulturstiftung pro europa + stiftung würdigt mit preis kässmanns rücktritt nach trunkener autofahrt + sie sei durch diesen verantwortungsvollen und mutigen entscheid zum „vorbild für andere personen des öffentlichen lebens geworden“   + kässmann hat den preis übrigens ausgeschlagen – guter entscheid, finden wir +++

abgründe der woche

13/11/2010

+++   google als kriegstreiber : wegen einer falschen grenzziehung in google maps marschieren nicaraguanische soldaten in costa rica ein + militärs errichten zeltlager und hissen nicaraguanische Flagge + der grenzverlauf in google maps wich etwa 2,7 km von tatsächlicher grenze ab, zugunsten von nicaragua + nicaragua besteht auf korrektem grenzverlauf in google + costa ricanische präsidentin chinchilla will angelegenheit vor un-sicherheitsrat bringen, sollte keine friedliche lösung gefunden werden   +++   nwo-gipfeltreffen : beim g20-gipfel in seoul werden weiter weichen gestellt hin zu einer global vereinheitlichten finanz- und handelspolitik + obama konnte sich zwar nicht durchsetzen mit seiner forderung nach restriktionen für exportstarke länder, aber die option steht weiter im raum + auch frage nach angepassten währungskursen z.b. für den künstlich schwach gehaltenen chinesischen yuan, noch nicht geklärt + ausblick auf mögliche beschlüsse bei künftigen g20-treffen und umsetzung der nwo-ziele für weltregierung und –währung   +++ studentenproteste : nach dublin und london auch gewalttätige ausschreitungen bei studentenprotesten im kolumbianischen bogota + proteste gegen regierungsbeschlüsse, die die schere zwischen reich und arm weiter aufklaffen lassen, z.b. durch drastische erhöhung von studiengebühren   +++   inflation auf dem vormarsch : oecd und fao rechnen mit steigenden preisen für nahrungsmittel in den kommenden jahren, wegen steigender energie- und rohstoffpreise + in den usa zeichnet die national inflation association (nia) ein besonders drastisches bild + die exzessive geldvermehrungspolitik der fed würde binnen 10 jahren zu drastischer inflation mit preisen führen z.b. für einen laib brot 23 dollar, 1 kg zucker 62 dollar usw.   +++   christen unter beschuss (I) : in bagdad wurden am dienstag und mittwoch erneut sprengsätze in christlichen stadtvierteln gezündet + mindestens fünf tote + nach geiselnahme und massaker in katholischer kirche drohen extremistische webseiten mit weiteren anschlägen, die offenbar auch umgesetzt werden   +++   christen unter beschuss (II) : „arbeitsgruppe für interkulturalität“ der belgischen regierung will fünf christliche feiertage streichen + ostermontag, pfingstmontag,  christi himmelfahrt, mariä himmelfahrt und allerheiligen stehen auf der streichliste + weihnachtstag 25. dezember soll als einziger christlicher feiertag arbeitsfrei bleiben + neue feiertage könnten eingeführt werden, z.b. internationaler frauentag, internationaler tag gegen rassismus, welttag der kulturellen vielfalt   +++   irregeleitet : der schon öfter negativ aufgefallene bdkj will für kommenden jugendgottesdienst in erzdiözese freiburg ein „alternatives credo“ sprechen lassen + „credo“ beinhalte u.a. „ich glaube an mich als geschöpf gottes“, „ich glaube an die menschen“, „ich glaube an die leidenschaft, an das feuer in mir“ + hinwegsetzung über normen der kirche, gemäß deren kein anderes credo als das „in den rechtmäßig approbierten liturgischen büchern“ enthaltene bei messfeiern geprochen werden darf   +++

abgründe der woche

23/10/2010

+++   exportbremse : us-finanzminister geithner fordert in schreiben an g20-länder künstliche schwächung exportstarker länder + länder wie deutschland, china, japan sollten ihre nachfrage nach importen heraufsetzen, z.b. mittels steuerleichterungen   +++   mehr macht für china : die g20-staaten einigen sich auf strukturreform des iwf + europa verliert einige prozentanteile seiner stimmrechte, china gewinnt hinzu + einfluss der usa bleibt unangetastet   +++   angewandte eugenik : die amerikanische organisation „project prevention“ zahlt drogen- und alkoholabhängigen bis zu 230€, wenn sich diese sterilisieren lassen + gegenüber britischen medien berichtete ein abhängiger, das geld sei für ihn anreiz gewesen, den operativen eingriff durchführen zu lassen   +++   gegen die lehre der kirche (I) : luzerner pfarrer plant ab nächsten montag verteilung von gratis-kondomen auf dem luzerner bahnhofplatz + die verpackung trägt die aufschrift „katholische kirche luzern“ + aktion soll der aids-aufklärung von schulklassen dienen   +++   gegen die lehre der kirche (II) : podiumsdiskussion vom bund der katholischen jugend (bdkj) in münchen am heutigen samstag „zu mir oder zu dir? themen zwischen bett und beichtstuhl“ richtet sich an jugendliche und erwachsene, mit schwerpunkt auf themen wie homosexualität, verhütung und sex vor der ehe + vorsitzender des bdkj: „sex ist so natürlich wie atmen oder essen, und es gibt keinen unterschied zwischen sex vor, während und nach der ehe“   +++ gleichmacherei : bayerische grüne fordern abschaffung von priviliegien der kirche z.b. kirchensteuer + alle religionen müssen gleich behandelt, christentum mit islam gleichgestellt werden + religionsunterricht müsse durch unverbindlichen ethikunterricht ersetzt werden   +++   imam-ausbildung auf staatskosten : bundesregierung fördert ab diesem semester zentren für islamstudien in münster, tübingen und osnabrück mit bis zu 4 mio € aus bundesmitteln + hessen ganz vorn in der imam-ausbildung + uni frankfurt startet ebenfalls bachelor-studiengang für imame, neben unis in marburg und gießen   +++   neutralisierung : älteste katholische uni europas im belgischen leuven will das „katholisch“ in ihrem namen ablegen + grund sei u.a. die ablehnende haltung der kirche bzgl. biotechnologie und forschung auf diesem gebiet   +++