Posts Tagged ‘Gender-Mainstreaming’

Alarmierend : Berliner Schulen erziehen Kinder zur Homosexualität

23/07/2011

Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde. Mt 18,6

Wie die FAZ online berichtet, soll in Berliner Grundschulen zum Beginn des nächsten Schuljahres ein Aufklärungskoffer eingesetzt werden. Inhalt des Koffers u.a. ein Memory-Spiel mit „zeitgemässen“ Familienmodellen wie Homo-Eltern. In der Sekundarstufe I und II werden in Berliner Klassenzimmern schon länger Rollenspiele durchgeführt, u.a. wie Jugendliche ihren Eltern ihre Homosexualität „beichten“ oder sexuelle Begriffe pantomimisch darstellen. Das Berliner Erzbistum hält sich in dieser Angelegenheit leider feige zurück, siehe Artikel.

Wer sich zu Wort melden möchte, hier einige Emailadressen:

Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung (Senator Prof. Dr. E. Jürgen Zöller)
briefkasten@senbwf.berlin.de

Erzbistum Berlin:
info@erzbistumberlin.de

Erzbistum Berlin, Referat Kinderpastoral:
beate.muenster-zorn@erzbistumberlin.de

abgründe der woche

28/05/2011

+++   japan-gau : havariertes kraftwerk fukushima nun durch taifun bedroht + laut betreiber tepco kein ausreichender schutz vor stürmen und starkregen vorhanden + austretendes radioaktives material könnte dadurch noch stärker verbreitet werden + am freitag kam es ausserdem in einem weiteren kernkraftwerk am standort fukushima zu einem brand   +++ euro-krise : laut studie der eth zürich ist das interesse der schweizer an eu-beitritt gesunken + nur noch 19% der 2011 befragten können sich beitritt vorstellen + 2010 waren es noch 31% gewesen + euro hat gegenüber dem schweizer franken seit 2008 bereits ca. 25% an wert verloren   +++   überwachung (I): nicolas sarkozy fordert auf internetkonferenz in paris regierungseingriff in das internet + er fordert ein „zivilisiertes internet“   +++   überwachung (II): usa speichern flugpassagierdaten künftig für 15 jahre + darunter kreditkarten- und kontonummern, telefonnummern, adressen, aufenthaltsorte + eu stimmt dieser neuregelung zu   +++   überwachung (III) : google lässt gesichtserkennungssoftware patentieren + plant aber angeblich keine anwendung der software bei der suchfunktion +++   neutralitätswahn : welch kranke ausmasse das gender mainstreaming nehmen kann, zeigt sich bei einem kanadischen paar, das sich weigert, das geschlecht ihres 4 monate alten babys bekanntzugeben + „storm“ soll geschlechtsneutral aufwachsen und laut seiner mutter „selbst entdecken, was er oder sie sein möchte“ +++   erschütternde bilanz : in deutschland steigt die zahl der kindstötungen, meldet spiegel online + anstieg über 20% im jahr 2010 auf 183 fälle + im artikel nicht erwähnt werden die 110’400 abtreibungen, die 2010 erfolgt sind   +++ 

Herr Glück freut sich über den grünen Wahlsieg

02/04/2011

„Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, lobt Kretschmann, der ebenfalls dem ZdK angehört, für seine offen katholische Haltungberichtet Radio Vatikan. Anscheinend fände Herr Glück das ganz klasse, wenn Herr Kretschmann in Baden-Württemberg grüner Ministerpräsident würde: „Er wird nichts tun, wo er seine Grundsätze verraten müsste, so kenne ich ihn.“

Hä? Wie soll das also zusammengehen mit dem Landtagswahlprogramm der Grünen, wie es kath.net hier beschreibt: Kita oder Kindergarten ab Säuglingsalter, Gemeinschafts-Ganztagsschulen, Verständnis für die schwullesbische Leitkultur fördern, Darstellung der verschiedenen Regenbogenfamilienformen in Schulbüchern, Förderung der Genderideologie, Einführung von Adoptionsrecht und reproduktionsmedizinischen Massnahmen für alle möglichen Arten von Lebensgemeinschaften usw…?

Giovanni di Paolo: Schöpfung und Vertreibung aus dem Paradies

Grün und Katholik sein, das geht doch gar nicht zusammen, da würden zwangsläufig „Grundsätze verraten“, Herr Glück! Edgar Gärtner hat das neulich in seinem Artikel „Öko-Nihilismus: Können Katholiken grün sein?“ gut dargelegt, er meint dort unter anderem:

„Es handelt sich bei der grünen Ideologie, dem „Ökologismus“, also im Kern um die triste, unschöpferische Religion einer manichäischen Selbstmordsekte nach dem Vorbild der Katarer im Mittelalter, die ex- oder implizit davon ausgingen, dass die materielle Welt nicht von Gott, sondern vom Teufel erschaffen worden ist. Aktueller Ausdruck dieser Weltsicht ist die Verteufelung des lebenswichtigen atmosphärischen Spurengases Kohlenstoffdioxid (CO2), dessen Netto-Emission mithilfe planwirtschaftlicher Vorgaben tendenziell bis auf Null gebracht werden soll. Kurz: Endziel der „grünen“ Bewegung ist letztlich das Nichts, die Tilgung des menschlichen „Fußabdrucks“ von der Erde.

Joseph Ratzinger selbst hat in seinen früheren Schriften zur Eschatologie gezeigt, dass sich hinter dem malthusianischen Nihilismus und dem Versprechen einer heilen Welt ein Vorbote des Antichrist verbirgt.“

Das Wahlprogramm der Grünen hat Echo Romeo übrigens zu folgendem Brief inspiriert: „An Frau Direktor Hans-Peter Schmitz…“


abgründe der woche

05/03/2011

+++   druckmittel : usa schulden china ein drittel mehr geld als bisher angenommen + china besitzt us-staatsanleihen im wert von über 1 billion $ + china hat die anleihen teils in drittländern gekauft + machtposition chinas über usa entprechend   +++ eskalation : in libyen tobt bürgerkrieg + trotz internationaler sanktionen kein einlenken gaddafis + flüchtlingsströme ergiessen sich hauptsächlich ins benachbarte tunesien, das mit dem ansturm überfordert ist   +++   minarettverbot : die schweiz legt beim europäischen gerichtshof für menschenrechte in strassburg zum ersten mal veto ein + es gilt zu verhindern, dass die klage mehrerer muslimischer organisationen gegen das schweizer minarettverbot an die grosse kammer des gerichtshofs geht + dann bekäme die klage mehr gewicht + ein verdikt aus strassburg würde die schweiz unter grossen druck setzen   +++ gemeingefährlich : nach dem islamistischen anschlag am frankfurter flughafen stellen sich fragen nach effektivität der deutschen sicherheitsorgane + die islamistischen verbindungen des täters und seine absichten seien den behörden bekannt gewesen + u.a. wusste man, dass der attentäter mehrere waffen besass + kein einzelfall + im namen der integration werden immigranten zu waffenbesitz, mitgliedschaft oder gründung von schützenvereinen ermutigt     +++   unverschämt : der frühere vertreter der kairoer al-azhar-universität al tahtawi fordert, dass sich papst benedikt für die kreuzzüge entschuldigt + dies sei zwingend für die fortsetzung des dialogs zwischen islam und katholischer kirche + al tahtawi berief sich dabei auf die entschuldigung des papstes für den holocaust + die kreuzzüge aber geschahen aus verteidigung von christen vor eroberung durch muslime   +++   gleichmacherei : eu-gerichtshof in luxemburg entscheidet, dass versicherungen künftig einheitliche tarife für frauen und männer berechnen müssen + kostenanstieg vor allem für weibliche versicherte befürchtet + so sind frauen etwa seltener in verkehrsunfälle verwickelt und zahlen daher bislang günstigere prämien    +++   absurd : laut bericht der eu-klimaschutzkommission wird „energie-klima-paket“ voraussichtlich 270 milliarden € pro jahr kosten + bis 2050 sollen treibhausemissionen um 80% gesenkt werden + geplant sind massive investitionen in wärmedämmung von gebäuden und in windkraft- und photovoltaik-anlagen + china hingegen baut weiterhin kohlekraftwerke    +++    entgleist : katholische kirche im erzbistum freiburg durch jugendliche vandalen geschändet + heiligenstatuen zerstört + weihwasserbecken verwüstet     +++

Familienpolitik und Manipulation

09/02/2010

»Unsere jetzige Aufgabe ist die Zerstörung der Familie und die Ablösung der Frau von der Erziehung ihrer Kinder. Wenn wir in unseren Gemeinschaftshäusern gut vorbereitete Abteilungen für Kinder organisiert haben, ergibt es sich zweifellos, dass die Eltern ihre Kinder von allein dorthin senden werden, wo sie durch medizinisch und pädagogisch qualifiziertes Personal überwacht sind. Dadurch werden zweifellos Ausdrücke wie ‚meine Eltern‘ oder ‚unsere Kinder‘ immer weniger gebraucht werden und durch Begriffe wie ‚die Alten‘, ‚die Kinder‘, ‚die Säuglinge‘ ersetzt werden.«

Aussage des kommunistischen Kommissars für Erziehung der damaligen Sowjetunion, Anatoli Lunatscharski (1875-1933)

»Wir haben erkannt, dass viele unserer Probleme im Verhalten vieler Kinder und Jugendlicher – in unserer Moral, der Kultur und der Produktion – zum großen Teil durch die Lockerung familiärer Bindungen und die Vernachlässigung der familiären Verantwortung verursacht werden. Dies ist ein paradoxes Ergebnis unseres ernsthaften und politisch gerechtfertigten Wunsches, die Frau dem Mann in allen Bereichen gleichzustellen.«

80 Jahre später: Erklärung von Michael Gorbatschow zum Zustand seines durch Gewalt, Kriminalität und 40 Millionen Alkoholiker entstellten Landes

*

Wir verlinken hier auf den hervorragenden Artikel der Kinderärztin Maria Steuer, der einen sehr guten Überblick zur Sachlage bietet:

„Familienpolitik und Manipulation – Bestandsaufnahme, Fakten, Analysen über Manipulation und Suggestion“.