Posts Tagged ‘Kopten’

abgründe der woche

08/10/2011

+++   protestwelle : weiter teils gewalttätige proteste in griechenland gegen sparpläne der regierung + studentenproteste in chile + proteste an der wall street und in weiteren us-städten gegen bankensystem und wirtschaftskrise + aufruf zu weltweiten protesten   +++   rettungsschirm : aus angst um innere sicherheit hat griechenland 400 kampfpanzer und 100 gepanzerte militärfahrzeuge bestellt + bestellt sind die fahrzeuge in den usa + bezahlt wird mit milliarden aus dem eu-rettungsschirm   +++ kopftuchzwang : im oberägyptischen beni mazar wird koptisches mädchen von schulbesuch suspendiert + die 14jährige christin weigerte sich, ein kopftuch zu tragen + internationale gesellschaft für menschenrechte (igfm) besorgt, dass islamistische gruppierungen im zuge der umwälzungen des arabischen frühlings die rechte von nichtmuslimen weiter beschneiden   +++   big brother : datenschutzexperte jon callas geht davon aus, dass internetgiganten wie google und facebook künftig zumindest staatlich kontrolliert, wenn nicht sogar verstaatlicht werden + ihr angebot z.b. auch bei der nutzung mobilen internets würde sich schon bald zur grundversorgung entwickeln + bisher diktieren diese unternehmen die regeln der nutzung und erschaffen neue wege der sozialen interaktion + gefahr der monopolbildung droht + callas fürchtet, dass regierungen daher künftig eigene regeln aufstellen werden, was internetnutzung, angebote und datensammlung betrifft   +++  

Der Ton macht die Musik

12/05/2011

In Ägypten geht es weiter rund, vor allem für koptische Christen hat sich die Lage seit den revolutionären Umwälzungen im Land verschärft. Christenverfolgung zählt ja für gewöhnlich nicht zu den Top-Themen im konventionellen Nachrichtenstream. Vergangenes Wochenende aber hatten sich Meldungen über gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen ägyptischen Kopten und Moslems auf sämtliche Kanäle verirrt, BBC, CNN, Tagesschau waren voll davon.

Weit gefehlt, jetzt zu denken, dass dieser besorgniserregende Tatbestand, der leider in allzu vielen muslimischen Ländern zur Tagesordnung gehört, endlich einmal, wenn auch kurzzeitig, in den Fokus der Weltöffentlichkeit gerückt wurde. Diese Berichte dienten vor allem dazu, ein einseitiges und augenscheinlich verzerrtes Bild der Realität in den Köpfen der Zuschauer und Leser zu generieren. Die Reportagen, ob in ihrer Wortwahl oder mittels Videosequenzen, warfen nicht nur sämtliche Beteiligten undifferenziert in einen Topf, nein, durch bewusstes Erwähnen der Christen vor den Moslems in Schlagzeilen und sonstigen Sätzen, wurde ersteren unterschwellig die Initiative zur Gewalt in die Schuhe geschoben.

Hintergrund: aufgebrachte Muslime stürmten eine Kirche, da sie darin eine vom Christentum zum Islam konvertierte Frau in christlicher Geiselhaft vermuteten. Die Frau stellte später öffentlich klar, dass sie nach wie vor Christin sei. Traurige Bilanz: Steine und Brandsätze flogen, setzten die Kirchenfassade und angrenzende Wohnhäuser in Brand, eine weitere nahegelegene Kirche brannte ab. Über 200 Verletzte, mindestens 12 Tote.

Gut möglich, dass die aufgeheizte gewalttätige Stimmung von der einen Gruppe auf die andere übergeschlagen ist. Dennoch eilt den üblichen Initialzündern religiös motivierter Gewalt ein Ruf voraus, dem sie gewöhnlich alle Ehre machen. Nun also reime sich jeder selbst zusammen, was sich zugetragen hat.  

Anderer Blickwinkel aufs Thema

abgründe der woche

26/02/2011

+++   beunruhigend : in griechenland erneut gewalttätige proteste wegen hartem sparkurs der regierung + ausschreitungen in athen + streiks legen öffentlichen verkehr lahm, auch radio und fernsehen werden zeitweilig bestreikt   +++    druckmittel : revolutionäre unruhen in der islamischen welt wirken sich auf ölverfügbarkeit und ölpreis aus + ölförderung teils eingestellt oder beschränkt + revolutionäre drohen ölpipelines und förderanlagen lahmzulegen + bombenanschlag auf grösste ölraffinerie im irak + rationalisierung befürchtet   +++   richtungweisend (I) : obama-regierung erklärt bundesgesetz, das die ehe als institution zwischen mann und frau festlegt, als verfassungswidrig + bisher hatte obama sogenannte „homo-ehen“ und „eingetragene partnerschaften“ abgelehnt   +++   richtungweisend (II) : der wissenschaftsberater des weißen hauses, john holdren, bezeichnet klimawandel-skeptiker als „häretiker“ + holdren war 2009 in die kritik geraten, da er in den 70er jahren co-autor eines buches war, das sich u.a. für bevölkerungskontrolle per zwangssterilisation aussprach + holdren hatte sich daraufhin öffentlich von diesen ansichten distanziert   +++ himmelschreiend (I) : gemäss einem report des international bulletin of missionary research wurde weltweit in den letzten 10 jahren etwa 1 million christen wegen ihres glaubens gewaltsam getötet + das entspricht 270 märtyern, die täglich ihr leben lassen für ihren glauben   +++ himmelschreiend (II) : die revolution in arabien fordert weitere opfer unter den christen + in ägypten wurden ein koptischer priester erstochen, ein mönch erschossen, ein anderer entführt + ägyptisches militär zerstört schutzzäune und beschiesst koptische klöster mit maschinengewehren + mehrere mönche und klosterangestellte verletzt und verhaftet   +++   lebensverachtend : stadt freiburg verfügt bannmeile im eingangsbereich von profamilia + erschwerte bedingungen für christliche lebensschützer, die bislang direkt vor dem profamilia-gebäude die frauen ansprechen konnten und zur umkehr bewegen   +++