Posts Tagged ‘Überwachung’

Vatikan will Weltregierung

26/10/2011

Der Päpstliche Rat für Gerechtigkeit und Frieden fordert in einem kürzlich erschienenen Dokument die Einrichtung einer „globalen Zentralbank“ als ersten Schritt in Richtung einer „politischen Weltautorität“, um Finanz- und Wirtschaftspolitik humaner und gerechter zu gestalten. Das Dokument nennt die UN als möglichen Bezugspunkt für eine solche Einrichtung.

Diese Idee ist keineswegs neu im Vatikan, die Vatikan-II-Päpste Johannes XXIII und Paul VI haben schon in den 60er-Jahren ähnliches formuliert.

Passend dazu liest sich eine Veröffentlichung des Internationalen Währungsfonds (IWF), erschienen im April 2010. Darin wird ebenfalls die Möglichkeit einer globalen Zentralbank erörtert, sowie die Einführung einer Weltwährung. Voraussetzung für die breite Akzeptanz einer solchen Universalwährung sei eine erhebliche finanzielle Instabilität, was sich angesichts der sich verschärfenden Eurokrise und wachsender Unzufriedenheit in vielen Ländern mit der wirtschaftlichen und politischen Lage ja bereits konkret abzeichnet.

Es ist also nicht so abwegig, dass sich die globalisierte, hochgradig vernetzte und überwachte Welt früher oder später tatsächlich in einer „WU“, einer Weltunion wiederfinden wird.

Was einem zu denken gibt, ist zum einen, dass der Vatikan, Institution der Kirche Christi, die in der Welt, aber nicht von der Welt ist bzw. sein sollte (Joh 17,16), mit solchen Forderungen den rein weltlich gesinnten Institutionen quasi nach dem Mund redet.

Zum anderen fühlt man sich bei derartigen Zukunftsskizzen einer Weltregierung an Szenarien aus der Johannesoffenbarung erinnert, die die Herrschaft des Antichristen beschreiben:

„Das Tier öffnete sein Maul, um Gott und seinen Namen zu lästern, seine Wohnung und alle, die im Himmel wohnen. Und es wurde ihm erlaubt, mit den Heiligen zu kämpfen und sie zu besiegen. Es wurde ihm auch Macht gegeben über alle Stämme, Völker, Sprachen und Nationen. Alle Bewohner der Erde fallen nieder vor ihm: alle, deren Name nicht seit der Erschaffung der Welt eingetragen ist ins Lebensbuch des Lammes, das geschlachtet wurde. Wenn einer Ohren hat, so höre er.“ (Offb 13, 6-9)

Und weiter heißt es:

„Wer zur Gefangenschaft bestimmt ist, geht in die Gefangenschaft. Wer mit dem Schwert getötet werden soll, wird mit dem Schwert getötet. Hier muss sich die Standhaftigkeit und die Glaubenstreue der Heiligen bewähren.“

(Offb 13, 10)

Unsere Standhaftigkeit und Glaubenstreue müssen sich immer bewähren, in den zahlreichen Versuchungen, denen ein jeder von uns im Laufe seines Lebens ausgesetzt ist. Besonders aber auch jetzt, wo wir vielleicht am Vorabend großer gesellschaftlicher Umwälzungen stehen. Hoffen und beten wir, dass die Hirten der Kirche das auch erkennen und entsprechend handeln mögen.

Wer ist der Antichrist?

Apokalypse und Antichrist

abgründe der woche

21/05/2011

+++   ausgeblendet : im kernkraftwerk fukushima ereignete sich bereits kurz nach dem fatalen erdbeben eine kernschmelze in reaktor 1 + weitere kernschmelzen nicht auszuschliessen + lage im kraftwerk nach wie vor ausser kontrolle + berichterstattung über fukushima inzwischen fast völlig versiegt + derweil nimmt die schweizer armee den wehrpflichtigen, die an der jährlichen militärübung teilnehmen, die geigerzähler ab + erhöhte radioaktivitätswerte in europa ?   +++ frustriert : nach den arabischen ländern scheinen revolutionäre umbrüche auch in südeuropa in reichweite + in spanien gehen täglich zehntausende überwiegend junge menschen auf die strasse + griechischer präsident erwägt militäreinsatz gegen gewalttätige demonstranten + proteste gegen massenarbeitslosigkeit und sparmassnahmen der regierung   +++  eigensinnig : israel genehmigt bau von 1520 neuen siedlungsgebäuden in ost-jerusalem + widerspruch zu barack obamas nahost-rede am donnerstag, worin er zu erneuten friedensverhandlungen aufrief und einen palästinensischen staat innerhalb der grenzen von 1967 guthiess + benjamin netanyahu lehnt eine solche grenzziehung vehement ab + ost-jerusalem würde in diesem fall zu palästina gehören   +++   tabubruch : skandal-regisseur lars von trier vom cannes-filmfestival suspendiert + in interview hatte sich von trier positiv über albert speers künstlerische leistungen geäussert und mit sichtlichem vergnügen nachgelegt, dass er selbst ein nazi sei    +++ rätselhaftes bienensterben : schweizer forscher daniel favre experimentiert mit mobilfunkstrahlen nahe eines bienenstocks + bei aktiver funkverbindung zwischen handys stieg der lärmpegel im bienenstock stark an + mobilfunkstrahlung beeinflusst ausserdem das schwarmverhalten und das wachstum der königin +++   ausspioniert (I) : wikileaks‘ julian assange nennt facebook in einem aktuellen interview mit russia today „das beängstigendste spionageinstrument, das jemals erfunden wurde“ + us-geheimdienste hätten dank facebook zugriff auf die „weltweit umfassendste datenbank über menschen und ihre beziehungen, ihre namen, ihre adressen und ihre wohnsitze und über die kommunikation untereinander, ihre verwandten“ + assange warnt, dass jedem klar sein müsse, „dass er, wenn er seine freunde seinem facebook-konto hinzufügt, damit praktisch unentgeltlich für amerikanische nachrichtendienste arbeitet, indem er diese daten für sie vorbereitet“   +++   ausspioniert (II) : 13-jähriger us-schüler nach facebook-eintrag über mögliche racheaktion von al-quaida auf barack obama von geheimdienstbeamten verhört + eintrag stelle bedrohung für präsidenten dar   +++   misstrauisch : künftiger katholischer hauskaplan des us-repräsentantenhauses betet nach eigenen angaben „nie im namen jesu“, es sei denn, er täte „etwas katholisches“, wie etwa das lesen der messe + im heutigen tagesevangelium sagt jesus zu philippus: „alles, um was ihr in meinem namen bittet, werde ich tun, damit der vater im sohn verherrlicht wird. wenn ihr mich um etwas in meinem namen bittet, werde ich es tun.“   +++

abgründe der woche

14/05/2011

+++   krisenunion : iwf befürchtet ausweitung der schuldenkrise auf bisher stabile länder kerneuropas + ezb solle zinsen weiter niedrig halten + iwf fordert ausserdem stärkere absprache bei finanz- und wirtschaftspolitik der euro-staaten   +++   aus dem auge, aus dem sinn : lage in fukushima bleibt kritisch + offenbar ein weiteres leck in einem der reaktoren, aus dem verseuchtes wasser ins meer austritt  + japanische regierung unterstützt betreiber tepco mit finanzhilfen von über 40 mio euro + tepco droht wegen entschädigungszahlungen der bankrott + stromversorgung für ganz japan könne dann nicht garantiert werden + akw hamaoka in besonders erdbebengefährdeter region wird derweil abgeschaltet   +++   mobilüberwachung (I) : google stellt auf entwicklerkonferenz i/o neue intelligente anwendung jenseits der telefonie vor + android at home soll u.a. das licht ein- und ausschalten können und die gartenbewässerung steuern   +++ mobilüberwachung (II) : usa will 2012 handywarnsystem plan (personal localized alerting network) einführen + sicherheitswarnungen per sms empfängt jeder besitzer eines mobiltelefons, der in einem bestimmten örtlichen handynetz eingeloggt ist + gewarnt werden soll vor drohenden naturkatastrophen oder terroranschlägen, aber auch nach kindesentführungen   +++   mobilüberwachung (III) : durch sicherheitslücke waren profildetails und private nachrichten von facebook-nutzern offenbar seit jahren werbekunden offen zugänglich + problem entstand durch apps, denen die nutzer zugriffsrechte auf daten einräumen müssen, damit sie korrekt funktionieren   +++   fluchtwelle : italien rechnet in nächster zeit mit 50,000 weiteren wirtschaftsflüchtlingen aus afrika, überwiegend libyen + seit dezember waren bereits 30,000 flüchtlinge auf der insel lampedusa angekommen   +++   pr-strategie (I) : zweifel an der kürzlich vom weissen haus online gestellten geburtsurkunde obamas + in einem youtube-video wird das pdf-dokument per adobe illustrator seziert + demnach besteht die digitale version der urkunde aus vielen einzelnen layern + einige daten und signaturen scheinen nachträglich am computer verändert oder hinzugefügt + verdacht, dass urkunde gefälscht, nun neu befeuert   +++   pr-strategie (II) : tötung osama bin ladens hat die popularität obamas gemäss umfragen wieder erhöht + für den moment sieht es gut aus für seine wiederwahl 2012   +++   einheitsbrei : eu-gerichtshof spricht homo-lebensgemeinschaften gleiche rechte bei rentenansprüchen zu wie ehepartnern + in den mitgliedsländern gibt es geteilte auffassungen zum thema, so erkennen etwa polen, italien und malta „homo-ehen“ nicht an   +++   erschreckende bilanz : seit legalisierung der abtreibung in deutschland 1974 verloren etwa 8 millionen ungeborene kinder durch diesen eingriff das leben + bizarr erscheint angesichts dieser zahl die besorgte demografiedebatte um aussterben der deutschen, überalterung, fachkräftemangel, nicht finanzierbares rentensystem usw.   +++ 

abgründe der woche

02/10/2010

+++   lauschangriff (I) : obama-regierung arbeitet an gesetz, welches us-behörden weltweites abhören jeglicher internet-kommunikation erlauben soll + angriff richtet sich besonders gegen verschlüsselte verbindungen z.b. skype, facebook, chats +++   lauschangriff (II) :  obama-regierung will künftig alle überweisungen in und aus den usa ins ausland überwachen lassen + aufbau zentraler datenbank für sämtliche überweisungsdaten + neue regelung tritt endgültig ab 2012 in kraft +++ empört : streiks und proteste gegen sparkurse der regierungen in portugal, irland, griechenland, belgien, polen + generalstreik in spanien + teils gewalttätige auseinandersetzungen zwischen demonstranten und polizei +++ islamrepublik deutschland ? : seit 1990 wurden 20 kirchen in berlin geschlossen, die zahl der moscheen hingegen stieg an + auf die heute 100 katholischen kirchen in der hauptstadt kommen 80 moscheen   +++   verschwiegen (I) : sieben tonnen sprengstoff  in milchpulver versteckt von iran nach italien geschmuggelt + stoff für geplante terrorattacken in europa + weltweite berichterstattung über den fund – deutsche medien schweigen   +++   verschwiegen (II) : aktionskonferenz „der euro vor dem zusammenbruch“ mit über 700 teilnehmern in berlin + russischer sender „russia today“ berichtete live vor ort + von deutschen medien hingegen wurde das event ignoriert   +++

abgründe der woche

04/09/2010

+++   totale überwachung (I) : europäischer gerichtshof für menschenrechte entscheidet zugunsten heimlicher überwachung von verdächtigen per gps-peilgerät + dies sei legitim, wenn es um die nationale sicherheit gehe und stelle keinen verstoss gegen das ‚recht auf achtung des privatlebens’ dar   +++   totale überwachung (II) : us-gericht entscheidet wenige tage zuvor ebenfalls, dass bürger im verdachtsfalle heimlich per gps überwacht werden dürfen + strafverfolger dürfen ohne durchsuchungsbefehl grundstücke betreten und z.b. gps-peilsender an autos anbringen   +++   tierschutz vs. menschenschutz : eu erwägt, tierversuche stark einzuschränken + kommission comece der eu-bischofskonferenz fürchtet nun stattdessen erweiterung der versuche an menschlichen embryonen   +++   babys per mausklick : israelisches unternehmen hat sich auf vermittlung von leihmutterdiensten spezialisiert + eizellen und spermien werden nach genetischen wunschkriterien eingekauft, die im labor erzeugten eingefrorenen embryonen in indien einer leihmutter eingepflanzt + „fertiges“ baby dann nach geburt zur abholung bereit + häufig genutzt von schwulen eltern in spe   +++   irregeleitet : kässmann-nachfolger im vorsitz der ekd nikolaus schneider glaubt nicht an jungfrauengeburt jesu + schneider äusserte in einem interview, die entsprechende aussage im glaubensbekenntnis sei für den glauben „nicht entscheidend“ + schneider berief sich auf alternatives deutungsmodell, nach dem der evangelist markus angeblich der ansicht war, jesus sei von gott erst bei seiner taufe „adoptiert“ worden   +++